Fahrplanauskunft

Fahrplanauskunft öffnen

Bitte geben Sie mindestens 3 Zeichen ein. Nutzen Sie die Hoch- und Runter-Pfeiltasten um die Vorschlagsliste zu blättern. Drücken Sie Enter um einen Vorschlag auszuwählen

Bitte geben Sie mindestens 3 Zeichen ein. Nutzen Sie die Hoch- und Runter-Pfeiltasten um die Vorschlagsliste zu blättern. Drücken Sie Enter um einen Vorschlag auszuwählen

Wechsel zwischen Ankunft und Abfahrt
Datum 1 Tag zurück

Geben Sie ein Datum im Format TT.MM.JJJJ ein oder nutzen Sie die Pfeiltasten um durch den Kalender zu blättern. Drücken sie Enter um ein Datum auszuwählen.

Datum 1 Tag vor
Uhrzeit früher

Geben Sie eine Uhrzeit im Format hh:mm ein oder nutzen Sie die Hoch- und Runter-Pfeiltasten um durch die Vorschlagliste zu blättern. Drücken sie Enter um einen Vorschlag auszuwählen.

Uhrzeit später
Erweiterte Auskunft

Eisenbahnüberführung Hansastraße, Haltestelle Bahnhof Neustadt (Hansastraße)

Neben der grundhaften Erneuerung und dem barrierefreien Ausbau der Haltestelle wird die Gleisanlage im Bauabschnitt zwischen Schlesischer Platz und Großenhainer Straße gleichzeitig für den Einsatz der neuen, breiteren Stadtbahnwagen ertüchtigt.

Zahlen und Fakten

  • Stadtbezirk: Neustadt
  • Ausbaulänge: ca. 450 m
  • Haltestellen: Bahnhof Neustadt (Hansastraße)
  • betroffene Linien*: 3, 81, 477, 478
  • Fahrgastzahlen (DVB-Linien): ca. 11.600 Fahrgäste/Tag im Streckenverlauf; ca. 760 Ein- und Aussteiger/Tag an der Haltestelle

* Neben dem Standardfahrtweg der Linie 3 ist der Abschnitt zugleich Teil der Umleitungsstrecke bei Baumaßnahmen/Störungen/Havarien für die Linien 4 und 9 (Sperrung Leipziger Straße), die Linien 7 und 8 (Sperrung Königsbrücker Straße) sowie die Linie 13 (Sperrung Fritz-Reuter-Straße/ Bischofsweg/Bereich Äußere Neustadt). Darüber hinaus übernimmt der Streckenabschnitt eine wichtige Funktion bei der Anbindung des Betriebshofes Trachenberge und ist zudem ein Teilabschnitt der Straßenbahnwendeschleife über die Eisenbahnstraße.

Planungsziele

  • grundhafte Erneuerung und gleichzeitige Ertüchtigung der Gleis- und Haltestellenanlagen im gesamten Ausbauabschnitt für den zukünftigen Einsatz der neuen, breiteren Stadtbahnwagen auf der besonders nachfragestarken Straßenbahnlinie 3
  • grundhafte Erneuerung der Fahr- und Gehbahnen unter der Eisenbahnbrücke zwischen Schlesischer Platz und Einmündung Eisenbahnstraße
  • barrierefreier Ausbau der Haltestelle zu einer anforderungsgerechten und verkehrssicheren Anlage, um der perspektivisch steigenden Verkehrsnachfrage aufgrund der zu erwartenden städtebaulichen Entwicklungen im Bahnhofsumfeld gerecht zu werden; Verbesserung der Fußwegbeziehungen zur Haltestelle sowie der Haltestellenaufenthaltsqualität und der Fahrgastinformation
  • leistungsfähige Gestaltung der Verkehrsanlagen für einen behinderungsfreien ÖPNV und eine ausreichende Durchlassfähigkeit für den MIV
  • Verbesserungen für den Radverkehr durch gesonderte Radverkehrsanlagen (Radwege)
  • anforderungsgerechte und sichere Querungsmöglichkeiten für den Fußverkehr

Ausbaukonzept

    Hier planen wir für Sie.
    • bestandsnahe Trassierung der Gleisanlagen mit Erweiterung auf 3-Meter-Achsabstand unter der Eisenbahnbrücke
    • Neugestaltung der Straßenraumaufteilung unter der Eisenbahnbrücke bei Erhalt der bestehenden vierstreifigen Verkehrsführung beim Kfz-Verkehr, indem das stadteinwärtige Gleis vom übrigen Fahrverkehr künftig räumlich abgegrenzt ist, um so in der Zufahrt zum Schlesischen Platz die derzeitig zeitweise auftretenden Behinderungen des Straßenbahnverkehrs zu beseitigen.
    • barrierefreie Umgestaltung der Haltestelle mit Verbreiterung der heute zu schmalen Bahnsteige innerhalb der bestehenden Verkehrsflächen; Neueinrichtung einer Fußgängerquerungsstelle über die Hansastraße an der Nordseite der Haltestelle; Ausstattung der Haltestelle mit Fahrgastunterständen, Sitzgelegenheiten, dynamischer Fahrgastinformation; Neupflanzung von Bäumen zur Verschattung der Haltestellenbereiche
    • Ergänzung der im Zuge der Hansastraße im Bestand fehlenden Radverkehrsanlagen im Bereich unter der Eisenbahnbrücke in Form von beidseitigen Radwegen
    • Fahrbahnen und Gehwege sowie der angrenzende Platzbereich im Abschnitt zwischen Eisenbahnstraße und Großenhainer Straße verbleiben beim Haltestellenausbau im Bestand und werden erst später in einer zweiten Ausbaustufe durch die LH Dresden ausgebaut

    Zeitplan

    • Abschluss Planungsphase: 2017 (EÜ Hansastraße); 2018 (Hst. Hansastraße/Bf. Neustadt)
    • Bestätigung zur Vorzugsvariante: 03/2018 (EÜ Hansastraße); 05/2019 (Hst. Hansastraße/Bf. Neustadt)
    • Abschluss Baurechtsverfahren: 08/2021 (Gesamtmaßnahme)
    • geplanter Baubeginn: 2022 (Gesamtmaßnahme)

    Planungsunterlagen

    DVB-Präsentation "Barrierefreier Ausbau der Haltestelle Bahnhof Neustadt (Hansastraße)

    Informationen zur Eisenbahnüberführung Hansastraße


    Wir bewegen Dresden