Fahrplanauskunft

Fahrplanauskunft öffnen

Bitte geben Sie mindestens 3 Zeichen ein. Nutzen Sie die Hoch- und Runter-Pfeiltasten um die Vorschlagsliste zu blättern. Drücken Sie Enter um einen Vorschlag auszuwählen

Bitte geben Sie mindestens 3 Zeichen ein. Nutzen Sie die Hoch- und Runter-Pfeiltasten um die Vorschlagsliste zu blättern. Drücken Sie Enter um einen Vorschlag auszuwählen

Wechsel zwischen Ankunft und Abfahrt
Datum 1 Tag zurück

Geben Sie ein Datum im Format TT.MM.JJJJ ein oder nutzen Sie die Pfeiltasten um durch den Kalender zu blättern. Drücken sie Enter um ein Datum auszuwählen.

Datum 1 Tag vor
Uhrzeit früher

Geben Sie eine Uhrzeit im Format hh:mm ein oder nutzen Sie die Hoch- und Runter-Pfeiltasten um durch die Vorschlagliste zu blättern. Drücken sie Enter um einen Vorschlag auszuwählen.

Uhrzeit später
Erweiterte Auskunft

Management

Stakeholder-Management

Die Bedürfnisse und Erwartungen der vielfältigen Anspruchsgruppen (Stakeholder) zu erfüllen und miteinander in Einklang zu bringen, ist eine große Herausforderung. Deshalb informieren wir umfassend und verbindlich, stehen mit allen Beteiligten im ständigen Dialog und gestalten die Beziehungen zu ihnen partnerschaftlich. Wir richten unser Denken und Handeln konsequent an den Wünschen unserer Kunden aus, die wir als unsere wichtigste Anspruchsgruppe sehen. Der Fahrgastbeirat des Dresdner Nahverkehrs e.V. ist uns dabei ein wichtiger Partner. Seine Arbeit unterstützen wir als förderndes Mitglied.

In ihrer Funktion als Anteilseignerin (über die Technischen Werke Dresden GmbH) und Aufgabenträgerin ist die Landeshauptstadt Dresden sowohl im Innen- als auch im Außenverhältnis einer unserer wichtigsten Dialogpartner. Wir stehen in einem regen Austausch mit der Stadtverwaltung und dem Stadtrat. Zentrale Themen sind die Betrauung mit Verkehrsleistungen, Liniennetzänderungen und die Gestaltung der Infrastruktur. Um die Finanzierung unserer Investitionsvorhaben zu sichern, pflegen wir enge Kontakte zu den Fördermittelgebern im Freistaat Sachsen und beim Bund.

Unsere Mitarbeiter sind die wichtigste interne Anspruchsgruppe. Über ihre Vertreter im Betriebs- und Aufsichtsrat sind sie an der Gestaltung aller wichtigen Prozesse und der Ausrichtung der Unternehmensstrategie beteiligt.

Qualitätsmanagement

Mit Hilfe unseres Qualitätsmanagementsystems sichern wir die hohe Qualität unserer Dienstleistung. Die Bereiche Buslinienbetrieb, Kfz-Werkstatt, Elbfähren und Betrieb der Güterstraßenbahn sind nach der Norm DIN EN ISO 9001 zertifiziert. Das Qualitätsmanagement ist in einem Handbuch dokumentiert und für alle Beschäftigten in den zertifizierten Bereichen verbindlich. Das System führen wir gemeinsam mit unserer Tochter Dresdner Verkehrsservicegesellschaft mbH (DVS).  

Ziele des Qualitätsmanagementsystems:

  • Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit erhöhen
  • Vertrauen der Kunden erwerben bzw. festigen
  • Dienstleistungsprozesse ständig verbessern
  • Betriebssicherheit gewährleisten
  • Compliance-Richtlinie einhalten
  • Schwachstellen aufdecken und Lösungsansätze finden
  • Wirtschaftlichkeit verbessern

Risikomanagement

Mit unserem Risikomanagementsystem sind wir in der Lage, gefährliche Entwicklungen, die den Fortbestand unseres Unternehmens gefährden könnten, frühzeitig zu erkennen. Dazu erfassen wir alle Risiken, die einen maßgeblichen Einfluss auf die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage, die zukünftige Entwicklung und den unternehmerischen Erfolg unseres Unternehmens haben. Sie werden hinsichtlich ihrer potenziellen maximalen Schadenshöhe und der Wahrscheinlichkeit ihres Eintritts bewertet. Auf dieser Basis legen wir geeignete Maßnahmen zur Gegensteuerung fest.


Wir bewegen Dresden